Schlagwort-Archiv: mobilfunk

WhatsApp und Taxi-Sharing App – eine App-Vorstellungsrunde

Heute gibt es zur Abwechslung mal wieder eine App-Vorstellung und das gleich zweifach.

Taxi-Sharing App von Colexio
Heute hat zum Beispiel das Unternehmen Colexio in Zusammenarbeit mit der Taxizentrale IsarFunk die Taxi-Sharing-App in München ins Leben gerufen. Das Ziel dieser App ist es Geld für Reisende zu sparen – sie können mit Hilfe dieser App Gleichgesinnte finden und sich ein Taxi teilen. Vorerst nur in München, aber weitere Städte sollen folgen. Man gibt einfach seinen Standort ein und der Fahrer bekommt die Stopps auf seinem System angezeigt.

Für mich ist hier die Frage welcher Taxifahrer ist so doof und nimmt gleich mehrere Personen mit, die sich nicht kennen, anstatt ein paar mal zu fahren oder Kollegen zu schicken? Für Reisende sicher interessant, aber welcher Taxidienst wird das nutzen (auch wenn die Einbindung für die Taxizentralen kostenlos ist)?

Hier noch der Link zum ITunes Download.

What’s App
Diese, ich muss zugeben nicht mehr neue, App am Markt verursacht einen Verlust von ca. 16,5 Mrd. Euros bei den Mobilfunkbetreibern. Diese App ist zwar nicht kostenlos – rentiert sich aber meist bereits sehr schnell – ihr Preis ist nur € 0,79. Was man dafür benötigt?

Egal welches Smartphone – WhatsApp gibt es auf fast jedem Markt (iOS, Android, Blackberry und Nokia Symbian und Windows).

Das heißt du kannst Texte, Videos, Fotos, Audio, usw. mit deiner mobilen Internetverbindung auf deinem Smartphone mit deinen Kontakten aus dem Adressbuch teilen. Dein Gegenüber muss nur ebenfalls WhatsApp installiert haben. Außerdem ist ein Gruppenchat problemlos möglich, genauso wie Offline-Meldung und ein paar weitere Goodies.

Einfach je nach Smartphone hier downloaden.

Wer Whatsapp hat – spart langfristig definitiv und Spaß machts auch noch.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.5/5 (2 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)

Jetzt sind’s nur noch “3″ – Mobilfunkersterben in Österreich

drei mal drei macht 4 weniger “orange” ist gleich “3″

Mobilfunkanbieter “3″ wird nach der Genehmigung der Wettbewerbsbehörde “Orange” übernehmen. Damit die Wettbewerbsbehörde der Übernahme auch zustimmt, gehen auch einige Frequenzen, Sendestandorte sowie die Marke “One” und der Mobil-Discounter Yesss! an “A1″ – für ca. € 390 Mio. So wird Hutchison ca. 1 Mrd. Euro tief in die Tasche greifen und verringert dadurch den in Österreich sehr aggressive Preiswettbewerb zwischen den Mobilfunkern.

“3″ verspricht sich dadurch 500Mio Euro Ersparnis durch Synergieeffekte und bessere Netzabdeckung sowie höhere Qualität für seine Kunden.

Solange die Wettbewerbsbehörde kein grünes Licht gegeben hat (diese Entscheidung wird für Mitte 2012 erwartet), werden H3G Austria und Orange Austria unabhängig voneinander am Markt auftreten.

Ob dadurch auch Änderungen für den Endkunden oder für die Mitarbeiter der beiden Mobilfunkanbieter entstehen, wird sich erst noch zeigen – bis zur Entscheidung der Wettbewerbsbehörde bleibt vorerst alles so wie es ist!

Mobilfunkeranzahl schrumpft von 4 auf "3"
jetzt sind es nur noch "3" - Bild: APA
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)