Der Facebook Edge Rank

Am 17. Jänner besuchte ich (Thomas) einen Facebook Marketing Workshop von futurebiz.de in München. Für alle die den futurebiz-Blog nicht kennen: Seit 2009 berichtet futurebiz.de (vorher facebookbiz.de) intensiv über Social Media, Mobile, Marketing und Social Commerce auf Facebook.

Das Programm beinhaltete vier Themenschwerpunkte: (Details findest du hier)

+ What´s next? Dialogstrategien auf der Facebook Plattform (Dr. Andreas Bersch, Gründer Futurebiz / Geschäftsführer BRANDPUNKT)

+ Social Business – Vom Social Media Monitoring zur Social Media Monetarization (Prof. Dr. Peter Gentsch, Gründer BIG Social Media / Social Media Excellence)

+ Analytics als strategisches Steuerungsinstrument – Optimierung von Edge Rank und Nutzeraktivierung Strategie (Egon Wilczek, Regional Director, Socialbakers)

+ Die Zukunft von Social Media in der Markenkommunikation – Dialog Strategien für Marken und Unternehmen (Peter Feuß, Geschäftsführer BRANDPUNKT)

In diesem ersten Recap-Teil möchte ich euch die Facebook EdgeRank Formel erklären. Als Grundlage dient mir hierbei der Vortrag von Egon Wilczek und ein Blogbeitrag (Titel: Understanding & Increasing Facebook EgdeRank) auf socialbakers.com.

Der EdgeRank filtert den Nachtrichtenstream für jeden einzelnen Facebook Nutzer individuell. Er ist der Grund dafür, man nicht jeder alle Nachrichten aller Seiten sieht, die einem gefallen. Als „Edge“ wird jede Aktivität (Likes, Posts, Comments, Tags) in Facebook gezählt, die Potenial hat, es auf den Newsfeed zu schaffen.

Die EdgeRank Formel ist eine Multiplikation von Affinität * Gewichtung * Timing.

Die Affinität ist hoch, wenn viele meiner Freunde die gleiche Fanpage liken und wenn ich eine hohe Aktivität mit der Fan Page habe. Unter Gewichtung versteht man die Art deiner Posts (Text, Links, Fotos oder Videos) und die Interaktion deiner Fans auf deiner Seite. Kommentare und Shares haben eine höhere Gewichtung als Likes oder Links. Eine zeitnah erfolgtes „Edge“ (Aktivität) wird wahrscheinlicher im Newsfeed erscheinen als ein älteres. Eine Auswertung von Interaktion zeigt klar, dass eine Mehrzahl der Interaktionen innerhalb der ersten Minuten erfolgt.

In der Praxis sieht das wie folgt aus: Fanpage der SV Ried 1912 (Fußball) (facebook.com/svried1912)

Engagementrate (vom 29.1.2012) = 456 sprechen darüber von 6.207 „Gefällt mir“-Angaben ergibt 0,07 = 7 %

Findet ihr den Wert in Ordnung? Welche Werte haben deine Fanpages?

Selbstverständlich kann man den EdgeRank mit ein paar einfachen Regeln „pushen“ und erhöhen.

Sieben Tipps zur Optimierung des EdgeRank:

  1. Qualität der Inhalte – „Content is King“
  2. Befolge die Regeln
  3. Post Typen – Text, Fotos oder Videos
  4. Post Häufigkeit – Regelmäßig nicht „spamen“
  5. Post Timing – Den richtigen Zeitpunkt wählen
  6. Antworten Sie Ihren Fans – Kommunikation mit den Fans
  7. Lassen Sie keine Routine zu – seinen Sie kreativ & mutig

Wenn du noch Fragen zur Facebook EdgeRank Formel hast, einfach den Beitrag kommentieren 😉 (Würde mich sehr freuen)

Thomas Buttinger

t.buttinger@webdots.at

+43 699 11 47 13 37

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +3 (from 3 votes)
Der Facebook Edge Rank, 5.0 out of 5 based on 3 ratings
The following two tabs change content below.
Patrizia Faschang ist Gründer und leidenschaftliches Online Marketier bei webdots.at. webdots hat ihren Sitz in Geinberg (zwischen Oberösterreich und Salzburg) und ist ein fairer Partner für alle Themen im Bereich Online Marketing & Websolutions. Hauptzielgruppe sind Gründer, EPU, KMU und Vereine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.