Laptop mit Notizzettel am Hacken um Benutzerdaten einzugeben

Easyname – Achtung gefälschte E-Mails!

Uns haben einige Anrufe und E-Mails erreicht bezüglich einer dubiosen E-Mail welche anscheinend von easyname stammt

Dabei handelt es sich um eine E-Mail, welche speziell an easyname KundInnen gesendet wird.  Bei dieser E-Mail handelt es sich um einen SCAM! In dieser gefälschten Nachricht ist von einer Bestellung die Rede, welche nicht bearbeitet werden konnte. Ein Dienst sei abgelaufen und muss nun verlängert werden, ansonsten wird der Domainname der betroffenen Website gesperrt bzw. ist die Sperre bereits in Kraft. Um die Domain zu reaktivieren, wird man dazu aufgefordert auf den Link „Jetzt erneuern“ zu klicken – bitte keinesfalls auf diesen Button klicken!

Screenshot einer dubiose E-Mail, welche den Anschein macht von easyname zu kommen - ist aber gefälscht.

Woran erkenne ich, dass diese E-Mail nicht von easyname kommt?

  • Die AbsenderInnen E-Mail-Adresse ist keine offizielle Easyname Mailadresse. Teilweise wird zwar anfangs der Name „easyname GmbH“ angezeigt aber die Adresse dahinter ist eine ganz andere (siehe Bild oben). Eine Liste der offiziellen Easyname AbsenderInnen E-Mailadressen findest du hier.
  • easyname redet BenutzerInnen immer mit dem hinterlegten Vornamen an: „Hallo YX“. In der Scam E-Mail wird keine Anrede verwendet.
  • Generell wirst du niemals von easyname in einer E-Mail aufgefordert, ganz dringend Zugangsdaten einzugeben oder auf einen Link wie „Jetzt erneuern“ zu klicken.
  • Obwohl es sich um eine deutschsprachige E-Mail handelt ist der Text dem Button plötzlich in einer Fremdsprache – in diesem Fall Schwedisch.
  • Die E-Mail beinhaltet keine komplette easyname Signatur. Diese Signatur ist in offiziellen E-Mails immer enthalten

Wie erkenne ich generell Scam Mails?

  • AbsenderIn: unbekannte, dubiose AbsenderInnen E-Mail Adresse
  • Anrede: Wenn diese eher allgemein gehalten ist, wie zum Beispiel „Sehr geehrte Damen und Herren“, ist dies ein Hinweis auf einen E-Mail Betrug.
  • Schlechte Rechtschreibung: E-Mails beinhalten auffällig viele Rechtschreib- und Grammatikfehler
  • Fremdsprachen: Oft werden Scam Mails ganz oder teilweise in einer Fremdsprache geschrieben.
  • Drohung und Dringlichkeit: In der E-Mail steht, dass du umgehend handeln musst, um deine Daten einzugeben oder zu bestätigen. Wenn du das nicht tust, drohen schlimme Konsequenzen.
  • Andere EmpfängerInnen E-Mailadresse hinterlegt: Du bist zwar tatsächlich KundIn, aber hast eine andere E-Mailadresse für die Domain hinterlegt.
  • Reißerischer Betreff: „Ihre Domain wurde gesperrt“, „Dringend … ändern“ etc.
  • Ungewöhnliche Formatierung: unterschiedliche Schriftarten,, Schriftgrößen, Farben unterscheiden sich leicht von den eigentlichen Unternehmensfarben.
Beispiel Spam E-Mail easyname
Beispiel Betrugs E-Mail easyname

Wie verhalte ich mich bei SCAM Mails?

  • Frage dich ob eine offene Rechnung besteht? – sofern nicht, handelt es sich wahrscheinlich um eine SCAM-Mail.
  • Wenn es wie in diesem Fall um einen Service von easyname geht, kannst du auch direkt bei easyname nachfragen, ob die E-Mail echt ist und tatsächlich von ihnen kommt.
  • Sofern du dir sicher bist, dass es sich um eine gefälschte E-Mail handelt solltest du:
    • AbsenderIn blockieren
    • Nachricht in den Spam Ordern geben
    • Echtes Unternehmen über Spam E-Mail informieren
    • ggf. bei Google, E-Mail als Phishing melden.

Diese E-Mails werden als SCAM Mails bezeichnet und landen immer häufiger im E-Mail Postfach unserer KundInnen. Mehr zu SCAM Mails erfährst du im Beitrag „Wie erkenne ich SCAM Mails?“

Falls du dir weiterhin unsicher bist, kannst du uns gerne kontaktieren.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
The following two tabs change content below.

Victoria Nöbauer

Victoria ist seit Jänner 2021 ein Mitglied des webdots Teams. Sie unterstützt das Onlinemarketing-Team bei der Erstellung von Web-Analyse Dashboard, beim Aufbau von Trackings und weiteren Optimierungsmaßnahmen. Vicky könnte man als Vereinsmeierin bezeichnen, denn wenn sie gerade nicht online ist, sie entweder mit der Landjugend, mit dem Musikverein oder mit der Feuerwehr unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.