Impressumspflicht in Österreich

Obwohl die Mediengesetznovelle bereits seit 01.07.2012 in Kraft ist, sehen wir noch sehr viele Websites (und Newsletter) die falsche bzw. unvollständige Impressumsangaben machen. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden dieses Thema nochmal aufzugreifen.

Schon immer galt die Angabe folgender Informationen als zwingend:

    • Name/Firma des Medieninhabers
    • Unternehmensgegenstand
    • Wohnort/Sitz des Medieninhabers

Dies ist nach wie vor für „kleine Websites“ (zB ein Webshop) gültig, die keine redaktionellen Beiträge, die die öffentliche Meinung beeinflussen, beinhalten.
Bitte jedoch unbedingt beachten, dass hier je nach Unternehmensform unterschiedliche Angaben erforderlich sind.

In unserem Fall (ein Einzelunternehmen welches nicht im Firmenbuch eingetragen ist) sind folgende Informationen anzugeben:

    • Vollständiger Name
    • Standort der Gewerbeberechtigung bzw volle geografische Anschrift
    • Kontaktdaten: Angaben, auf Grund derer ein User (Kunde) rasch und unmittelbar mit dem Unternehmer in Verbindung treten kann: Telefon, FAX, E-Mail (E-Mail allein ist nicht ausreichend!)
    • UID-Nummer
    • Mitgliedschaften bei der Wirtschaftskammerorganisation; Berufsverband (zB Fachgruppe) oder einer ähnlichen freiwilligen Einrichtung, der der Unternehmer angehört
    • Hinweis und Zugang zu den anwendbaren gewerbe- oder berufsrechtlichen Vorschriften wie zB GewO, Maklergesetz
    • Soweit die Tätigkeit einer behördlichen Aufsicht unterliegt die zuständige Aufsichtsbehörde (zB Bankenaufsicht, Versicherungsaufsicht, Telekom-Control-Kommission, Wertpapieraufsicht)
    • Empfohlen wird auch die Angabe der zuständigen Gewerbebehörde (zB Bezirkshauptmannschaft/Magistrat)
    • Berufsbezeichnung und Verleihungsstaat (falls vorhanden): zB Meisterbetrieb, Meisterprüfung abgelegt in Österreich

Große Websites / Newsletter (die auch redaktionelle bzw. meinungsbildende Beiträge veröffentlichen)

    • Name/Firma des Medieninhabers
    • Unternehmensgegenstand
    • Wohnort/Sitz des Medieninhabers
    • Erklärung über die grundlegende Richtung des Mediums („Blattlinie“)
    • Firma/Sitz/Unternehmensgegenstand jedes Medienunternehmens, an dem eine der anzugebenden Personen beteiligt ist (ein Medienunternehmen ist ein Unternehmen, das die inhaltliche Gestaltung eines Mediums zum Hauptzweck hat; der bloße Betrieb eines Webshops oder eines Unternehmens – Newsletters macht ein Unternehmen noch nicht zum Medienunternehmen).
    • Bei Gesellschaften, Stiftungen und juristischen Personen: Vertretungsbefugte Organe (zB Geschäftsführer/Vorstandsmitglieder) sowie Mitglieder des Aufsichtsrates
    • Bei Gesellschaften: Gesellschafter mit Art und Höhe der Beteiligung inkl Treuhandverhältnissen und stillen Beteiligungen
    • Bei Vereinen: Vorstand und Vereinszweck
    • Bei Stiftungen: Stifter und Begünstigte
    • Sind die anzugebenden Gesellschafter Ihrerseits wieder Gesellschaften, so sind auch deren Gesellschafter entsprechend anzuführen. Sind auch dies wieder Gesellschaften, so sind auch deren Gesellschafter entsprechend anzugeben usw.

Zusätzlich zu den neuen Impressumspflichten wurde auch die Höchststrafe von bisher € 2.180,- auf nun € 20.000,- empfindlich erhöht.

Bei Fragen dazu, wenden Sie sich bitte an die WKO – im geschützten Mitgliederbereich können Sie das für Sie passende Dokument zur Impressumspflicht finden. Die WKO bietet überdies hinaus das sogenannte ECG Service mit dem die korrekte Impressumsangabe auf Ihrer Website unterstützt wird. Einfach korrekte Daten im Firmen A-Z eintragen und per Button-Link darauf verweisen.

Beispiel ist ersichtlich auf www.webdots.at/impressum.html

Gerne stehen wir Ihnen auch bei der korrekten Umsetzung zur Verfügung!
Patrizia Faschang
0676 / 848 998 228
p.faschang@webdots.at

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (5 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +5 (from 5 votes)
Impressumspflicht in Österreich, 5.0 out of 5 based on 5 ratings
The following two tabs change content below.

PatriziaF

Gründer und Inhaber bei webdots GmbH
Patrizia Faschang ist Gründer und leidenschaftliches Online Marketier bei webdots.at. webdots hat ihren Sitz in Altheim (zwischen Oberösterreich und Salzburg) und ist ein fairer Partner für alle Themen im Bereich Online Marketing & Websolutions. Hauptzielgruppe sind Gründer, EPU, KMU und Vereine.

7 Gedanken zu „Impressumspflicht in Österreich“

    1. Hallo Robert,

      also grundsätzlich gilt die Impressumspflicht lt. E-Commerce-Gesetz, das heißt für kommerzielle Absichten. Inwieweit das allerdings bei Vereinen anwendbar ist weiß ich leider nicht – bin kein Internetanwalt 😉
      Ich würde dir/euch also unbedingt dazu raten euch bei eurem Zuständigen für Vereine zu erkundigen und in der Zwischenzeit jene Impressumsangaben zu machen die auch bei „kleinen“ Websites erforderlich sind.

      Keine Gewährleistung für diese Auskunft 😉

      LG Patrizia

    1. Hallo Rosi,

      jede Website in Österreich muss ein Impressum haben – die Fülle der Daten richtet sich nach der Größe der Website. Aber grundsätzlich MUSS jede österreichische Website, Webshop, Blog, Forum, Newsportal, Facebook-Seite, …. ein Impressum haben.

      LG Patrizia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.