ecommerce

KMU E-Commerce – hol dir bis zu € 12.000,-

Die neue Förderung KMU.E-Commerce fördert Kosten welche für den Auf- und Ausbau des eigenen Online-Shops benötigt werden in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses.

Die Förderung umfasst folgende Projekte:

  • Den Ausbau und  die Einführung von Online-Shops
  • Nutzung von Vertriebs- und Dienstleistungsplattformen 
  • Einrichtung von E-Commerce Geschäftsprozesse 
  • Einrichtung von E-Commerce Gütezeichen 

Was ist die maximale Förderhöhe?

Abgedeckt werden von der Förderung 20 % der Projektkosten mit einer Bandbreite von mindestens € 3.000,-  bis höchstens € 60.000,-. Bei € 3.000,- würde also eine Unterstützung von € 600,- ausbezahlt werden und bei € 60.000 wäre es eine Fördersumme von € 12.000,-. Insgesamt befinden sich im Fördertopf 10 Millionen Euro.

Wer kann die Förderung beantragen?

Die Förderung kann von Unternehmen aus allen Branchen beantragt werden, ausgenommen davon sind:

  • Land- und Forstwirtschaft, Fischerei
  • Unternehmen, deren Kerngeschäft ausschließlich auf
    digitale Geschäftsmodelle basiert.
  • Gemeinnützige Vereine
  • Gebietskörperschaften 

Weitere Voraussetzungen sind: 

  • Unternehmen muss seinen Sitz in Österreich haben.
  • Klein- oder Mittelunternehmen
  •  natürliche Personen, juristische Personen sowie Personengesellschaften, die im eigenen Namen und auf eigene Rechnung ein gewerbliches Unternehmen rechtmäßig selbständig betreiben.

Wie suche ich um die Förderung an?

Die Förderung kann im aws Fördermanger beantragt werden. Nach der Anmeldung leitet dich der Fördermanager Schritt für Schritt durch den Förderantrag.

1.) Förderung auswählen

Wähle „Nachhaltig expandieren“, dann „aws Digitalisierung“ und dann „eCommerce für KMU“ um zu deinen Förderantrag zu kommen.

fördermanager schritt 0.1 fördermanager schritt 0

2.) Informationen zum Förderwerber

Hier gibst du Informationen zu deinem Unternehmen und dir als Förderwerber ein.

fördermanager schritt 1

3.) Beschreibung des Vorhaben

Im nächsten Schritt solltest du dein Vorhaben beschreiben und den Standort festlegen an, welchem das Projekt umgesetzt werden soll. Ebenso ist hier die Anzahl der Mitarbeiter im Gesamtunternehmen und die Anzahl der Mitarbeiter am Projektstandort anzugeben. Weiters ist noch der Zeitraum des Vorhabens zu definieren.

fördermanager schritt 2

4.) Kosten und Finanzierung des Vorhabens

Hier beschreibst du wie viel dein Projekt kosten wird und wie du das Vorhaben finanzieren wirst. Anschließend wird automatisch ein Differenzbetrag errechnet. 


fördermanager schritt 3

5.) Weitere Förderungen

Hier sind Fragestellungen zu weiteren Förderungen zu beantworten. 


6.) Unternehmens- und Projektbeschreibung

Im nächsten Schritt solltest du die Ausgangssituation, Zielsetzung und das erwartete Ergebnis näher beschreiben. 

fördermanager schritt 57.) eCommerce für KMU

Nun kannst du die errechneten Gesamtkosten übernehmen und bestätigten. Weiters musst du noch Fragen bezüglich der Finanzierung und einer möglichen Insolvenz beantworten. 

fördermanager schritt 6
8.) Allgemeine
Bedingungen

Im letzten Schritt musst du nur noch die Allgemeinen Bedingungen akzeptieren und anschließend den Förderantrag zur Prüfung abschicken.

Die Einreichfrist für die KMU.E-Commerce ist der 31.10.2021. Meist dauert es 1-7 Tage bis dein Antrag genehmigt wird. 

tastatur mit warenkorb

Was wird gefördert?

Gefördert wird die Umsetzung von E-Commerce Projekten durch aktivierungspflichtige Neuinvestitionen, sowie die damit im Zusammenhang stehenden Leistungen eines externen Anbieters. Leistungen können Programmiertätigkeiten oder auch M-Commerce Optimierungen sein. Das E-Commerce Projekt muss jedoch in einer österreichischen Betriebsstätte realisiert werden und einen wesentlichen Beitrag zur Erreichung von folgenden Zielen dienen:

  • Aufbau einer professionellen Internetpräsenz (Vermarktung, Vertrieb von Produkten und Dienstleistungen, Buchungsplattform)
  • Einführung bzw. Ausbau von Online-Shops 
  • Einrichtung und Optimierung von Onlineshops im Hinblick auf M-Commerce und deren Nutzerfreundlichkeit
  • Nutzung von Auktions-, Verkaufs- oder Dienstleistungsplattformen, Website-Monitoring und Content Marketing
  • Unterstützung von E-Commerce Geschäftsprozessen
  • IT-Security, Schutz vor Cyberattacken bei E-Commerce-Lösungen
  • Einrichtung bzw. Verwendung von E-Commerce Gütezeichen 

Österreichisches E-Commerce Gütezeichen

Was wird nicht gefördert

  • Kosten welche bereits im Rahmen der KMU.DIGITAL gefördert wurden.
  • Kosten welche die zuvor erwähnten Grenzen übersteigen.
  • Rechnungen welche bereits vor der Antragstellung ausgestellt wurden.
  • Kosten welche keinen unmittelbaren Zusammenhang mit E-Commerce Projekten haben. 
  • Aktualisierung einer Website, wenn nur Veränderungen an Content und Design vorgenommen wurden. 

Eine weitere Förderung welche E-Commerce-Projekte unterstützt ist die KMU.Digital bei welcher du dir bis zu € 9.000,- Umsetzungsförderung holen kannst. Weitere Informationen zu aktuellen Förderungen findest du auf unserer Website.

Hier nochmal ein Überblick über alle wichtigen Links:

 

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
The following two tabs change content below.

Victoria Nöbauer

Related Posts

  • 64
    Mit der Digitalisierungsförderung KMU.DIGITAL 3.0 erhalten kleine und mittlere Unternehmen: bei Status & Potenzialanalysen bis zu 80% Förderung (max. 400€ pro gewähltem Tool) und 3 unterschiedliche Tools werden gefördert. Potenzialanalyse im Bereich Geschäftsmodelle und Geschäftsprozesse Statusanalyse im Bereich E-Commerce und Online-Marketing Statusanalyse im Bereich IT- und Cybersecurity bei Strategieberatung bis zu 50%…
    Tags: förderung, €, unternehmen, kmu, digitalisierung, gefördert, kmu.digital, förderungen, schritt, aws
  • 46
    Für Klein- und Mittelunternehmen, die international in neue Märkte expandieren möchten, bietet die WKO jetzt eine Digitalisierungs-Förderung an. Durch die Unterstützung und Kofinanzierung der Digitalisierungskosten, erhöhen sich somit die Erfolgschancen, in einem neuen Absatzmarkt Fuß zu fassen. Bis zu 50 % an Zuschuss  bzw. maximal 5.000 € können bei dieser "go-international" Förderinitiative  gesichert…
    Tags: bzw, unternehmen, muss, €, kosten, noch, wurden, nur, förderung, unterstützung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.