Alter Browser erkannt

Die Website kann in Ihrem Browser nicht richtig angezeigt werden. Verwenden Sie dafür bitte einen aktuellen Browser.
>
Ich möchte die Website trotzdem ansehen.
Zum Inhalt springen
100%

DIGITAL STARTER 24 – sichere dir bis zu 10.000€

8 Minuten
MitarbeiterportraitVictoria Nöbauer
Inhaltsverzeichnis

    Für Klein- und Mittelunternehmen bietet die WKO die Digital Starter 24 Förderung an. Mit diesem Förderprogramm unterstützt das Land und die WKO Oberösterreich Unternehmen beim nächsten Schritt in der betrieblichen Digitalisierung.

    Details zur Förderung und Förderungshöhe

    Die Förderung besteht aus zwei Programmen, dem DigiPROJEKT-Basis und dem DigiPROJEKT-Intensiv:

    • Programm 1 – DigiPROJEKT-Basis:
      Darin werden Digitalisierungsprojekte vorbereitet und ein Konzept zur Umsetzung eines Vorhabens entworfen. Die Förderhöhe beträgt max. 40 % der Gesamtkosten bei einer Investition von mind. EUR 5.000,- und ist mit max. EUR 4.000,- gedeckelt.
    • Programm 2 – DigiPROJEKT-Intensiv:
      Bei Digitalisierungsvorhaben, welche nachweislich Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit erzielen kann das Programm DigiPROJEKT-Intensiv genutzt werden. Hier werden, wenn mindestens EUR 10.000,- investiert werden, ebenfalls 40 % der Nettokosten (max. EUR 10.000,-) gefördert.

    Förderbare Kosten sind demnach Ausgaben für Digitalisierungs-Maßnahmen. Die Schwerpunkte liegen bei der Umsetzung von digitale Geschäftsprozesse, der digitalen Markterschließung und im intelligentem Datenmanagement. Es wird bei den beiden Förderprogrammen wie folgt unterteilt:

    Einreichmöglichkeit ab 15.03.2024 bis zum 31.01.2025.

    Voraussetzungen für die Digitalisierungs-Förderung

    Antragsberechtigt sind Klein- und Mittelunternehmen (KMU), die aktive Mitglieder (mehr als 6 Monate) der Wirtschaftskammern sind, den Firmensitz in Oberösterreich haben und sich in geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen befinden.

    Wo und Wie kann ich den Antrag stellen?

    Um einen Förderantrag zu stellen, solltest du zunächst den Selbstcheck ausfüllen, um zu erfahren ob dein Projekt förderbar ist. Hier kommst du zum Selbstcheck.

    Wenn du alle Anforderungen erfüllst, erhält du die Bestätigung, dass dein Projekt grundsätzlich förderbar ist. Anschließend kommst du mit dem Button „Förderung einreichen“, zum Login Bereich der WKO wo du den Antrag für die Digital Starter 24 Förderung stellen kannst.

    Die Förderung kann ab 15. März beantragt werden. Anbei siehst du eine Anleitung wie üblicherweise die Antragstellung bei Förderungen abläuft.

    1. Förderantrag stellen

    2. Eidesstattliche Erklärung

    Um einen Antrag zu erstellen, musst du zunächst die eidesstattliche Erklärung unterzeichnen.

    3. Daten des Förderwerber

    Nun kannst du beginnen, trage im nächsten Fenster alle Informationen rund um dein Unternehmen ein.

    4. Daten zum Antrag

    Im nächsten Schritt, solltest du für dein Projekt einen Titel vergeben und eine Beschreibung des Projektes ergänzen. Weiter unten kannst du die jeweiligen Maßnahmen auswählen, zu welchen dein Projekt passt.

    Hierbei ist zu beachten, dass keine Aktivitäten vor dem Projektstart, erfolgt sein dürfen. Als Startdatum gibst du daher am besten jenes Datum an, zu welchem erstmals Leistungen entstanden sind (in der Regel darf das Datum aber nicht länger als 10 Wochen vor der Antragsstellung liegen.)

    5. Kosten

    Im nächsten Schritt geht es um die Kosten deines Projektes. Zunächst solltest du alle steuerrechtlichen Informationen deines Unternehmers eintragen. Anschließend kannst du deine geplanten Kosten für Online Werbung, Foto und Video, Dienstleistungen, Materialkosten oder Investitionskosten hinzufügen.

    Mit einem Klick auf den Button Kosten hinzufügen, kannst du die jeweilige Leistung kurz beschreiben und dein geplanten Kosten ergänzen. Ebenfalls kannst du einen Dienstleister oder Projektpartner hinzufügen.

    Alle geplanten Kosten hinzugefügt? Dann kannst du dir nun die Förderung vor berechnen lassen.

    6. Anhänge hochladen

    Damit dein Projekt verstanden & rasch genehmigt werden kann, kannst du im nächsten Schritt noch alle deine Unterlagen rund um das Projekt als PDF-Datei hochladen.

    7. Zustimmung Fördererklärung

    Fast geschafft! Du musst nun nur noch die Förderungserklärung bestätigen bzw. zustimmen , anschließend kannst du im nächsten Fenster nochmals deine Angaben prüfen und abschicken.

    Nun heißt es abwarten, bis dir die Förderstelle eine Zusage oder Absage erteilt. Falls noch Informationen fehlen, wird sich die/der Zuständige bei dir melden!

    Um dir das Warten zu verkürzen, kannst du weitere unserer Blogbeiträge entdecken! Hier geht es zum Beispiel zur Erfolgplus 24 Förderung, die mit der Digital Starter 24 Förderung kombinierbar ist.

    Hast du eine Frage?